Ergebnisse 2018

** Nachholspieltag vom11.06.2018 **

11.Spieltag:  22.10.2018 19:00 Uhr Hohestr. Tannenbusch Platz A  (Kunstrasen)

neuer Termin ist der 22.10.2018

 PoB 80 – SG Zapalia

 –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

18.Spieltag:  08.10.2018 18:00 Uhr  Pennefeld Platz  B (Kunstrasen)

 PoB 80 – SV Juventus

4  – 2

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Dirk (Tor) – Jan – Timo (C) – Hasan – Eike – Hannes –  Mischa – Micha – Jannis – Lukas

Tore:

1 – 0 Mischa <>  2 – 0 Jannis <> 2 – 1 Gegner <> 3 – 1 Mischa <> 3 – 2 Gegner <> 4 – 2 Mischa

Spielbericht:

Es war mal wieder so weit. Eines dieser besonderen Spiele gegen einen besonderen Gegner stand an. In der Vergangenheit gab es stets Niederlagen gegen Juventus. In der vorherigen Saison gab es bei zwei Spielen auch zwei eindeutige Niederlagen, während das Hinspiel in dieser Saison lange Zeit nach einem Sieg aussah – bis zur sprichwörtlich letzten Minute führten wir noch mit 2:1, ehe das Spiel am Ende tatsächlich noch mit 2:3 verloren wurde. Also galt es im Rückspiel endlich mal gegen Juventus zu gewinnen und sich für diverse Unsportlichkeiten in der Vergangenheit zu revanchieren. Dementsprechend motiviert gingen wir in das Spiel. Durch die bisherigen Spiele wussten wir die Stärken und Schwächen unseres Gegners richtig einzuschätzen – einer schnellen und dribbelstarken Offensive steht eine eher schwache und leicht zu überwindende Defensive gegenüber. Mit einer kompakt stehenden Abwehr und körperlich bestimmtem Einsatz gelang es uns, jeden Angriffsversuch des Gegners im Keim zu ersticken. Im Gegenzug gelang es uns nach einer schönen Kombination durch Misch in Führung zu gehen. In der Folge wiederholten sich die Spielzüge – Juventus stürmte und wurde entweder konsequent durch uns gestoppt oder zu einem Abschluss aus großer Entfernung gezwungen; wir wiederum konterten und kombinierten uns durch die Abwehr hindurch und konnten verdient durch Jannis verdient aus 2:0 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel im Griff und konnten uns eigentlich nur selbst schlagen. Und so kam es dann zunächst auch. Nach einem Rückpass auf Dirk stellte der Gegner gut zu, Dirk zögerte etwas und plötzlich gab es keine freie Anspielstation. Ein wenig überhastet schlug Dirk den Ball in Richtung Mittellinie und hoffe unseren Spieler dort zu erreichen, was jedoch nicht gelang. Der Ball wurde vom Gegner abgefangen und direkt auf den vor unserem Tor wartenden Stürmer weitergeleitet. Der Stürmer seinerseits nahm den Ball ebenfalls direkt und erwischte diesen ziemlich perfekt. Ein satter und wuchtiger Schuss flog zentral auf unser Tor, jedoch war der Schuss aus dieser kurzen Distanz zu schnell und zu hart um ihn noch am Tor vorbei zu lenken. So stand es zur Halbzeit 2:1 für uns. Zufrieden mit der ersten Halbzeit und motiviert durch die Führung gingen wir in die zweite Hälfte. Juventus fing sofort druckvoll an und versuchte den Ausgleich zu erzwingen. Wir konnten den Anfangssturm gut abfangen und hielten das 2:1. Ein langer Ball, fast schon ein Befreiungsschlag, landete weit in der gegnerischen Hälfte in Richtung der Eckfahne. Jannis sprintete abermals hinter dem Ball her und konnte diesen vom schwachen Verteidiger erobern. Aus zunächst spitzem Winkel suchte er den Abschluss, den der Torwart nur abprallen lassen konnte. Und zwar so, dass Jannis den Nachschuss im Tor versenken und auf 3:1 stellen konnte. Eine beruhigende Führung, die zu diesem Zeitpunkt auch durchaus verdient war. Wir zeigten eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung. Juventus griff nun immer wütender an, gleichzeitig aber auch mit dem Kopf durch die Wand. Man verzettelte sich, suchte aus jeder Lage den Abschluss und verrannte sich in Einzelaktionen. Und trotzdem gelang der 3:2 Anschlusstreffer. Ein Schuss aus der Distanz, der aber zum einen verdeckt kam und zum anderen durch drei Beine flog und abgefälscht wurde, landete derart platziert im Eck, dass der Gegner plötzlich wieder an sich glaubte und an eine Wiederholung des Hinspiels dachte.  Und dann passierte es.. obwohl wir uns verhältnismäßig lange Zeit ließen, um mit dem Ball zurück zum Mittelkreis zu gehen, ergab sich eine einmalige Gelegenheit. Der gegnerische Torwart ließ sich nämlich ebenfalls sehr lange Zeit um zurück in seinem Tor zu kehren. Mischa stand beim Mittelanstoß und der Schiedsrichter gab den Ball frei. Mischa richtete seinen Blick einmal kurz in Richtung des gegnerischen Tores, holte aus und verwandelte den Ball mit einer perfekten Flugkurve über den gegnerischen Torwart hinweg vom Mittelkreis ins Tor. Also konnten wir im direkten Gegenzug wieder einen beruhigen 2-Tore-Vorsprung erzielen. Der Gegner protestierte zwar lautstark, warum konnten wir aber nicht nachvollziehen. Durch diesen wahren Geniestreich konnten wir die plötzlich aufkommende Euphorie des Gegners binnen Sekunden wieder zunichte machen und das Spiel konzentriert zu Ende bringen und einen rundum verdienten Sieg einfahren.

___________________________________________________________________________

17.Spieltag:  01.10.2018 20:00 Uhr Troisdorf Bergheim (Kunstrasen)

SGB United – PoB 80

 2 – 2

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Dirk (Tor) – Jan (C) – Hasan – Marc – Peter – Mischa – Micha – Jannis – Lukas

Tore:

0 – 1 Jannis <> 0 – 2 Mischa <> 1 – 2 Gegener <> 2 – 2 Gegner

Spielbericht:

Nach einer gefühlt ewig langen Pause stand nun endlich mal wieder ein Spiel an. Und diesmal ging es zum Rückspiel gegen SGB United, mit denen noch eine (sportliche) Rechnung offen stand. Als kleiner Rückblick: Das Hinspiel mussten wir ab der 2. Spielminute in Unterzahl bestreiten, waren spielerisch die klar bessere Mannschaft und verloren aufgrund der Unterzahl am Ende mit 1:3. Dies galt es wiedergutzumachen.

Wettertechnisch war es ein typischer Herbsttag, die späte Anstoßzeit tat ihr Übriges dazu. Der Himmel war dunkelschwarz, kurz vor Anpfiff regnete es noch in Strömen. Bestes Fußballwetter also! Vor Anpfiff wurde das Hinspiel noch mal kurz in Erinnerung gerufen, dementsprechend motiviert und ambitioniert starteten wir ins Spiel. Im Sturm wirbelten Jannis und Mischa, der Gegner hatte am Anfang mehrfach nur das Nachsehen. So kam folgerichtig nach einer schönen Kombination über unsere beiden Stürmer das 1:0. Dies brachte eine gewisse Ruhe ins Spiel. Einzig dann, wenn man schnelle, lange Bälle auf nassem Kunstrasen falsch einschätzte wurde es mal brenzlig vor unserem Tor. Doch der (zum zweiten Mal diese Saison) aus dem Ruhestand zurückbeorderte Dirk hielt seinen Kasten mit gewohnt starken Paraden zunächst sauber. Nach einer weiteren starken Kombination unserer Doppelspitze konnte Mischa nach einem wunderbaren Zuspiel von Jannis auf 2:0 erhöhen. In der Folge öffnete der Gegner immer mehr, so dass sich auf beiden Seiten die Chancen häuften. Allerdings haperte es plötzlich in unserem Abschluss. Diverse Top-Chancen blieben ungenutzt, was durch den 1:2 Anschlusstreffer des Gegners bestraft wurde. Nun witterte der Gegner die Chance auf Punkte und erhöhte seinen Druck, was gleichzeitig aber zu guten Konterchancen für uns führte. Hierbei kam es zwei Mal zu einer 1 gg 1 Situation, Jannis gegen den gegnerischen Torwart. Beide Male konnte der Torwart Jannis nur durch ein Foulspiel stoppen, beide Male außerhalb des Strafraumes. Einmal wurde dies gar nicht geahndet, einmal ‚nur‘ mit einer gelber Karte – beide Male wäre eine rote Karte durchaus vertretbar gewesen, der Schiedsrichter aus dem Hinspiel hätte dies sicherlich ebenso gesehen.

Wir sind sicherlich niemand, der rote Karten und Platzverweise fordert. Aber es gibt Situationen, in denen die Regelauslegung einem eigentlich nicht viel Spielraum lässt. Und in einer Druckphase des Gegners plötzlich Überzahl und einen unerfahrenen Ersatzkeeper zu haben, hätte uns sicherlich noch mal mehr in die Karten gespielt. Und dann kam es, wie es kommen musste – der Gegner erzielte eigentlich aus unmöglich spitzem Winkel mit einem abgefälschtem Schuss das 2:2. In den verbleibenden 15 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor, am Ende hätten wir auch mit 10:2 gewinnen können. Aber der Ball wollte nicht im Netz landen, eigenes Unvermögen gepaart mit der ein oder anderen guten Parade des Keepers.  Nachdem uns SGB United vor zwei Jahren in die 3. Liga geschossen hat (damals reichte ein Punkt zum Klassenerhalt und wir verloren am letzten Spieltag mit 2:3), bleibt es auch in dieser Saison bei einem Punkt aus zwei Spielen sowas wie ein Angstgegner, den man allerdings spielerisch dominierte. Am Ende muss man von zwei verlorenen Punkten sprechen.

___________________________________________________________________________

16.Spieltag:  24.09.2018 19:00 Uhr Beuel Stadion Feld B (Kunstrasen)

SG Bonn 07 – PoB 80

aus der Wertung genommen wegen Rückzug der SG Bonn 07

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

15.Spieltag:  17.09.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld A (Kunstrasen)

PoB 80 – BSG Polizei Bad Godesberg I

4  – 0

Wertung

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

14.Spieltag:  03.09.2018 19:00 Uhr Stadion Beuel Platz B (Kunstrasen)

ASG Uni Bonn I – PoB 80

3  – 7

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Micha (Tor) – Jan – Hasan – Leo – Hannes – Marc – Mischa – Timo (C) – Bastian

Tore:

1 – 0 Gegner <> 1 – 1 Bastian <> 1 – 2 Hannes <> 1 – 3 Bastian <> 1 – 4 Leo <> 2 – 4 Gegner <> 2 – 5 Micha (9 m ) <> 2 – 6 Hasan <> 2 – 7 Bastian <>  3 – 7 Gegner

Spielbericht:

Nachdem letzte Woche das erste Spiel nach der Sommerpause ausgefallen war, eröffneten wir gegen ASG  Uni Bonn die Rückrunde.

Schon vor dem Spiel merkte man allen eine große Vorfreude und großen Tatendrang an. Leider wurden wir vom Schiedsrichter versetzt, sodass wir uns mit dem Gegner auf ein Spiel ohne Unparteiischen einigten. Großen Dank hierfür an den Gegner und auch für die faire Partie. In den ersten Minuten lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und erste Torchancen wurden kreiert, doch leider zunächst ohne Erfolg.  Doch dann gelang der Heimmannschaft die überraschende Führung mit dem ersten schön herausgespielten Angriff. Doch wir zeigten uns unbeeindruckt und erhöhten das Spieltempo. Nach einem schönen Konter gelang Sammy das 1-1, ehe kurze Zeit später Hannes mit einer tollen Einzelleistung und einem strammen und platzieren Schuss die Führung erzielte. Noch vor der Pause konnte Sammy nach schönen Zuspiel von Hasan einen weiteren Konter erfolgreich zu Ende bringen. Somit ging es mit 3-1 in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff drängten wir weiter auf den nächsten Treffer. Schließlich vollendete Leo nach eigenem Abpraller zielsicher ins Eck. Nun nahmen wir etwas Tempo heraus und ließen den Ball gut laufen. Doch nach ein paar Nachlässigkeiten im Spielaufbau gelang dem Gegner durch einen abgefälschten Ball das 4-2. Jetzt, eine Viertelstunde vor Schluss, mussten unser Torwart und unser Kapitän und Spielmacher ausgewechselt werden, da sie Nachtdienst hatten. Dies tat dem Spiel aber kein Abbruch und Micha feierte nun seine Premiere als Schlussmann. Nur kurze Zeit später wurde Leo bei einem schönen Konter im Strafraum gefoult – Elfmeter. Mischa trat an und verwandelte eiskalt. Der Gegner gab sich nun geschlagen und wir zeigten uns weiterhin angriffsfreudig bzw. torhungrig. So erhöhten Hasan mit einem schönen Winkelschuss aus der Distanz und Sammy mit dem Kopf nach perfekt geschlagener Flanke von Leo auf 7-2. Schließlich konnte sich Micha im Tor auch noch auszeichnen indem er einen gut vorgetragenen Angriff der Gegner bravourös zur Ecke abwehrte. Kurz vor Schluss gelang den Gegner noch das 7-3. Dies blieb allerdings nur Ergebniskosmetik.

Fazit: Alles in allem ein solide vorgetragener Rückrundenauftakt. Das Ergebnis war in der Höhe durchaus verdient und spiegelte den Spielverlauf wieder. Die Mannschaft zeigte sich in der Raumdeckung und dem Spiel gegen den Ball stark verbessert. Jedoch gibt es bei der Zuordnung gerade nach Wechseln noch erhebliches Verbesserungpotential. Denn die mangelnde Ordnung führte zu einigen guten Chancen des Gegners. In der Offensive präsentierte sich die Mannschaft angriffsfreudig und torhungrig. So kann es weiter gehen… Lediglich die Chancenverwertung bleibt ein kleines Manko.

___________________________________________________________________________

13.Spieltag:  27.08.2018 19:00 Uhr Wesselheideweg (Kunstrasen)

!!! Spiel wird verlegt!!!

neuer Termin wird bekanntgegeben

SF Ippendorf AH I – PoB 80

  –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

12.Spieltag:  09.07.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

PoB 80 – Aktion Mensch

 3 – 0

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) –  Jan –  Hasan –  Marc –  Timo (C) –  Bastian –  Daniel –  Eike  –  Mischa –  Micha – Peter

Tore:

1 – 0 Daniel <> 2 – 0 Timo <> 3 – 0 Marc

Spielbericht:

Es ging in das letzte Spiel vor der langen Sommerpause, dementsprechend wollten wir mit einem positivem Ergebnis in die Ferien gehen. Der Gegner musste ohne Wechselspieler antreten, stellte sich daher sehr defensiv hinten rein und lauerte auf Konter. Wir schafften es daher sehr einfach, den Ball laufen zu lassen, und konnten mit Geduld auch die Lücken finden. So fiel recht früh im Spiel das 1:0 für uns. Allerdings hatten ab dem Moment alle offensivspieler Scheisse am Schuh…… Die Halbzeit verlief wie geplant, ca. 80% Ballbesitz, Defensiv kaum Chancen zugelassen, Offensiv mit einer guten Mögklichkeit nach der anderen ABER nicht eine einzige konnte verwandelt werden. Dann musste Mischa noch mit der Hand per Flugeinlage einen langen Ball des Gegners unterbinden, der sonst den Stürmer frei vor unserem Tor gefunden hätte. So ging es mit gerade mal 1:0 in die Halbzeit, hätte auch 1:1 stehen können, aber 5:0 stehen müssen. In der Halbzeitpause beschlossen wir dann, mit deutlich mehr Geschwindigkeit in die zweite Hälfte zu gehen. Dieser Plan ging auch auf, es gab direkt Chancen und der Gegner war sichtlich nervöser, machte viele Fehler im Aufbau. Einer dieser Fehler konnte früh zum 2:0 genutzt werden, kurz gefolgt von einem weiteren, schnellen Angriff zum 3:0. Die restliche Halbzeit war eine Kopie der ersten, Chancen am Fließband und nicht ein weiteres Tor.

Fazit: Mit weiteren 3 Punkten und einem Sieg in die Sommerpause gegangen. Wir haben taktisch sehr gut gespielt, den Ball laufen gelassen, und auch gegen sehr defensiv stehende Gegner Chancen rausgespielt. Großes Manko: Die Chancenverwertung. Das Spiel hätte zweistellig für uns ausgehen müssen. Leider zog sich das auch schon durch die letzten Spiele.  Hoffen wir, dass sich die Sommerpause positiv darauf auswirkt und wir befreit in die Rücksaison gehen können.

___________________________________________________________________________

** Nachholspieltag vom11.06.2018 **

11.Spieltag:  02.07.2018 19:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

!!! Spiel wird erneut verlegt!!!

neuer Termin ist der 22.10.2018

 PoB 80 – SG Zapalia

 –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

** Nachholspieltag vom 19.03.2018 **

5.Spieltag:  25.06.2018 19:15 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

 PoB 80 – SG Bonn 07

aus der Wertung genommen wegen Rückzug der SG Bonn 07

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) –  Jan – Hasan –  Peter –  Marc –  Bastian – Timo (C) –  Daniel –  Leo –  Mischa – Eike

Tore:

1 – 0 Timo <> 2 – 0 Bastian <> 3 – 0 Daniel <> 4 – 0 Daniel <> 4 – 1 Gegner <> 5 -1 Daniel <> 5 – 2 Gegner <> 5 – 3 Gegner <> 5 – 4 Gegner <> 6 – 4 Gegner (ET) <> 7 – 4 Mischa

Spielbericht:

Wir wollten die Lehren aus dem letzten Spiel weiterführen und verfeinern, also ruhiger Spielaufbau und weg von dem überhasteten nach vorne spielen mit riesigen Lücken zwischen Defensive und Offensive. Das hat zunächst auch wieder ohne Probleme gepasst, wir konnten das Spiel bestimmen und haben selber dem Gegner kaum Möglichkeiten geboten. Das 1:0 hätte früher fallen können, die Chancen waren da, aber der Führungstreffer ließ den Knoten dann platzen: Die Anschlusstreffer folgten zügig aufeinander. Zu Null ging es dann aber traditionell nicht in die Halbzeit: Ein Schuss des Gegners aus zweiter Reihe wurde mehrfach unglücklich abgefälscht, so dass er unhaltbar hinter Martin im Kasten landete. In der Halbzeitbesprechung gab es nicht viel zu sagen, alles lief, also wieder auf den Platz. Auch hier konnten wir unser System wieder top ausspielen und belohnten uns mit dem 5:1. Doch dann kamen wieder unsere leider so typischen 5 Minuten. Plötzlich war jeder Zusammenhalt weg, keine Absprache mehr auf dem Platz und eine riesen Unruhe in der Mannschaft. Daraus resultierten 4 Gegentore in beinahe ebenso vielen Minuten. Die Chance auf das 5. Konnte nur durch ein Foul verhindert werden: Elfmeter. Hier zeigte Martin wieder seine Klasse, der bei den Gegentoren kaum Chancen hatte, aber jetzt den wichtigen Elfmeter zum Ausgleich hielt und damit auch gleichzeitig unsere Führung sicherte. Im Anschluss wurde ein taktischer Blockwechsel durchgeführt, um wieder Ruhe in die Mannschaft reinzubringen. Zusammen mit dem gehalten Elfmeter konnten wir das Momentum wieder auf unsere Seite ziehen, fanden wieder in das System zurück. Defensiv boten sich dem Gegner so keine Möglichkeiten mehr, im Gegenteil, wir konnten mit guten Angriffen auf 7:4 erhöhen und so den Sieg sichern.

Fazit: Den Großteil des Spiels haben wir genau das gemacht, was wir uns vorgenommen haben. Ein wenig mehr Zug zum Tor, aber deutlich besser als im letzten Spiel. Und es hat wieder gezeigt, dass man auch mit hoher Führung, konzentriert bis zum Ende spielen muss. Die Niederlage konnte dann aber doch noch verhindert werden.

___________________________________________________________________________

** Nachholspieltag vom 26.02.2018 **

3.Spieltag:  18.06.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

 PoB 80 – ASG Uni Bonn I

5 – 1

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) –  Hasan –  Jan –  Micha –  Peter –  Bastian – Timo (C) –  Leo –  Daniel –  Mischa

Tore:

1 – 0 Timo <> 2 – 0 Bastian <> 3 – 0 Timo <> 4 – 0 Leo <> 4 – 1 Gegner <> 5 – 1 Bastian

Spielbericht:

Nach den letzten Spielen hatten wir uns viel vorgenommen und mal wieder ein Sieg einzufahren.  Im Vorfeld wurden feste Wechsel eingeteilt, der Ball wurde mehr laufen gelassen und  es wurden mehr Ansagen gemacht. Dies wurde super umgesetzt sodass wir schnell in Führung gegangen sind und das Spiel durchgehend dominiert haben. Der Gegner hatte uns nicht entgegenzusetzten. Allerdings gelang ihm kurz vor der Halbzeit den Ehrentreffer. Die 2. Halbzeit haben wir den Ball top laufen gelassen, weder mit der Brechstange nach Vorne gespielt noch haben wir uns nach hinten eingeigelt. Diesmal wurden wir nicht unruhig, haben mit viel Geduld gespielt, die Räume geöffnet, den Ball schnell laufen gelassen und das 5-1 erzieht.

Fazit: auch bei diesem Spiel war die Chancenauswertung dürftig, dennoch  wurde das Spiel sicher gewonnen, 3 Punkte sind für die Moral sehr wichtig gewesen. So kann es weitergehen.

___________________________________________________________________________

11.Spieltag:  11.06.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

!!! Spiel wird verlegt!!!

neuer Termin wird bekanntgegeben

 PoB 80 – SG Zapalia

 –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

10. Spieltag:  28.05.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

POB 80 – Ennert Küdinghoven II

3 – 4

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Jan – Hasan – Peter – Daniel – Bastian – Mischa – Timo (C)

Tore:

1 – 0 Daniel <> 2 – 0 Timo <> 2-1 Gegner <> 3 – 1 Bastian <> 3-2 Gegner <> 3-3 Gegner <> 3 – 4 Gegner

Spielbericht:

die erste halbzeit haben wir  dominiert, viele Chancen gehabt, leider wenige gut verwertet, aber top gespielt so viel das 1-0 durch Daniel und das 2-0 durch Timo, kurz vor dem Pausenpfiff durch einen Konter das 2-1 kassiert. in der 2. Halbzeit durch Bastian auf 3:1 erhöht.  Aus unerklärlichen Gründen fingen wir an zu passiv zu spielen und haben das Spiel aus der Hand gegeben.  Jetzt konnte der Gegner sein Spiel machen und schaffte so den 2-3 Anschluss sowie den 3-3 Ausgleich. Leider wurden wir durch das 3-4 bestraft. Plötzlich kam wieder ein Ruck durch die Mannschaft, wir haben aufgemacht und den Druck nach Vorne wieder erhöht. Leider oder nennenswerten Erfolg.

Fazit: wenn man viele Chancen nicht verwerten kann und dann mehrere Gänge zurückschaltet kann man leider kein Spiel gewinnnen.

___________________________________________________________________________

9.Spieltag:  14.05.2018 19:00 Uhr Beuel Ost, Siegburger Str. 321, Bonn (KuRa)

Deutscher Grillverein – PoB 80

5 – 3

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Dirk (Tor) – Jan – Hasan – Timo (C) – Hannes – Mischa – Dennis K. – Eike -Helmut

Tore:

1 – 0 Gegner <> 2 – 0 Gegner <> 2 – 1 Dennis K. <> 3 – 1 Mischa (ET) <> 4 – 1 Gegner <> 5 – 1 Gegner <> 5 – 2 Dennis K. <> 5 – 3 Eike

 

Spielbericht: folgt

___________________________________________________________________________

** Nachholspieltag vom 19.02.2018 **

2.Spieltag:  07.05.2018 18:30 Uhr Pennefeld Feld A (Kunstrasen)

PoB 80 – SF Ippendorf AH

5 – 4

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Jan – Eike – Mischa – Timo (C) – Daniel – Hasan – Dennis W. – Dennis K. –  Bastian

Tore:

1 – 0 Daniel <>  2 – 0 Mischa <>  3 – 0 Timo <>  4 – 0 Mischa <>  4 – 1 Gegner  <> 5 – 1 Eike <>  5- 2 Gegner  <>  5 – 3 Gegner  <>  5 – 4 Gegner

Spielbericht:

Nach dem Sieg in der letzten Woche galt es diese Woche wieder zu gewinnen und den Aufwärtstrend fortzusetzen. Entsprechend motiviert und konzentriert ging es in das Spiel gegen die AH Ippendorf. Wir konnten schnell die Kontrolle über das Spiel erlangen. Der Gegner kam zu keinen Nennenswerten Torabschlüssen, dafür konnten wir einen Fehler der gegnerischen Abwehr früh im Spiel zu unseren Gunsten ausnutzen. Ein abgeblockter Schuss landet vermeintlich in den Armen des gegnerischen Torwartes. Alle auf dem Spielfeld – inklusive dem Torwart – hatten mit dieser Situation wohl schon abgeschlossen, ausgenommen Daniel. Denn dieser lief den Torwart trotzdem nochmal an und sollte Recht behalten: Denn der Torwart konnte den vermeintlich harmlosen Kullerball nicht richtig festhalten, so dass dieser nochmal versprang und Daniel den Ball ins Tor um 1:0 abstauben konnte. Beflügelt durch die Führung lief unser Spiel immer flüssiger und kombinationssicherer. Vor der Pause konnten wir nach einem schönen Passspiel über Daniel auf Mischa auf 2:0 erhöhen. Eine beruhigende und verdiente Pausenführung. Nach der Pause schlug dann die Stunde unseres Geburtstagskapitäns – Timo bekam eine kurz gespielte Ecke irgendwo zwischen Seitenauslinie / Grundlinie und Strafraumeck und haute den Ball von dort unwiderstehlich ins lange Eck – 3:0. Eins der schönsten Tore dieser Saison bisher. In der Folge spielten wir das Spiel souverän herunter und konnten erneut durch Mischa auf 4:0 erhöhen. Durch eine Nachlässigkeit kassierten wir das 1:4 und sollten es wieder nicht schaffen, ein Spiel ohne Gegentor zu beenden. Als Antwort darauf bereitete der heute bärenstarke Daniel auf Eike vor, der eigentlich nur noch einschieben musste und passend zu seinem Comeback treffen konnte; somit war der 4-Tore-Abstand wieder hergestellt. In der Folge schlichen sich leichte Fehler und Ungenauigkeiten in unser Spiel und eigentlich kann keiner so genau sagen warum, aber plötzlich kam der Gegner bis auf 5:3 heran. Eine gewisse Nervosität machte sich breit. Als sich ein gegnerischer Spieler kurz vor Schluss auch noch zu einer sehr offensichtlichen und fast schon unsportlichen Schwalbe in unserem Strafraum hinreißen ließ, stand das Spiel kurz davor zu Kippen. Der uns wohlbekannte Schiedsrichter der früher mal ‚Profi‘ gewesen ist, konnte die Situation im Strafraum von seinem Standpunkt aus nämlich schlecht sehen – er stand im 5-Meter-Raum des Großfeldes, weil dort Schatten war und hatte dementsprechend nur auf Zuruf des Gegners auf Strafstoß entschieden. Obwohl Martin mit seinen Fingerspitzen noch an den Ball kam, konnte er den wuchtig geschossenen Strafstoß leider nicht halten. Glücklicherweise war kurz nach dem 5:4 dann endlich Schluss und am Ende freuten wir uns hauptsächlich über die drei Punkte. Heute muss man Daniel und Martin hervorheben; Daniel wirbelte ein ums andere Mal den Gegner schwindelig und hätte eigentlich sogar noch ein Tor mehr auf seinem Konto gehabt – wieder entschied der Schiedsrichter fälschlicherweise auf Zuruf des Gegners falsch. Martin parierte gerade zum Schluss des Spiels mehrfach überragend, auch zwei Mal in eins gegen eins Situationen.

Fazit: unterm Strich bleiben also die drei Punkte und das zumindest bis zum 4:0 und 5:1 extrem souverän gespielte Spiel.

 

___________________________________________________________________________

8.Spieltag:  30.04.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld A (Kunstrasen)

POB 80 – Team Zack

5 – 1

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) –  Jan (C) –  Marc –  Hannes –  Helmut –  Dennis K.  –  Mischa –  Daniel

Tore:

1 – 0 Mischa  <> 2 – 0 Daniel <> 3 – 0 Gegner <> 3 – 1 Gegner <> 4 – 1 Dennis K. <>                   5 – 1 Daniel

Spielbericht:

Nachdem das Spiel kurzzeitig auf der Kippe stand, schaffte es Team Zack am Brückentag doch noch eine Mannschaft zusammen zu bekommen und anzutreten. Durch diverse 1. Mai-Einsätze waren wir selber auch ein wenig Ersatzgeschwächt, konnten letztlich aber mit zwei Auswechselspielern antreten. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war es nun an der Zeit diesen Negativtrend zu stoppen und wieder dreifach zu punkten, entsprechend motiviert und überzeugt gingen wir in das Spiel. Schnell konnten wir die Kontrolle über das Spiel gewinnen und hatten den Gegner sehr gut im Griff. So war es folgerichtig, dass wir nach einem sehr starken Spielzug mit 1:0 in Führung gegangen sind. Beim Gegner merkte man einen langsam aufkommenden Unmut, da wir sämtliche Chancen des Gegners im Keim ersticken konnten. So gelang es nach einem Konter auf 2:0 zu stellen. Einmal schaffte es der Gegner gefährlich vor unser Tor zu kommen, hierbei wurde er durch einen strittigen Zweikampf in unserem Strafraum gestoppt. Der Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen, über einen Strafstoß hätten wir uns in dieser Situation allerdings auch nicht beschweren dürfen.Diese Situation brachte den gefoulten Gegenspieler derart in Rage, dass dieser lautstark anfing herumzuschreien und den Schiedsrichter zu beleidigen, was dieser jedoch nicht unterbinden wollte. Dafür sorgten wir dann jedoch selber: im unmittelbaren Gegenzug flankte Hannes von der rechten Seite in den Strafraum des Gegners und der zuvor erwähnte, hitzige Gegenspieler klärte den Ball ohne Not ins eigene Tor – Eigentor, 3:0, Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit spielten wir unseren souveränen und überlegenen Stil der ersten Halbzeit weiter und hatten den Gegner zu jedem Zeitpunkt im Griff. Nach einer Mischung aus Abprallern, einem Fehlpass und fehlender Zuordnung, schaffte es der Gegner mit einem verstolpertem Ball auf 1:3 zu stellen. Hiervon ließen wir uns aber nicht beeindrucken – eher der Gegner. Der gegnerische Torwart spielte bei einem Abschlag den Ball ohne Not punktgenau in den Fuß von Dennis, der nur noch ein paar Meter auf das Tor zulaufen und abschließen musste, der drei-Tore-Vorsprung war wiederhergestellt. In der Folge hatte der Gegner das Spielen eingestellt und fiel eher durch gefrustete und lustloste Aktionen auf, leider konnten wir diese Phase nicht nutzen um ein noch deutlicheres Ergebnis zu erzielen. Erst kurz vor Schluss konnte Daniel einen seiner starken Sololäufe abschließen und auf den 5:1 Endstand stellen.

Fazit: Unter dem Strich eine sehr souverän geführte Partie von uns, mit der wir unsere kleine Negativserie stoppen konnten. Nächste Woche steht unser erstes Nachholspiel an, bei dem sowohl die Sperre von Hasan abgelaufen ist als auch unsere Hundertschaftler von ihren diversen 1. Mai-Einsätzen zurück sind, so dass wir wieder komplett aus den Vollen schöpfen können.

___________________________________________________________________________

7.Spieltag:  23.04.2018 20:15 Uhr Ascheplatz Beuel-Ost

SV Juventus  – POB 80

4 – 3

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor)  – Peter  – Micha – Timo (C) – Bastian – Dennis W. – Dennis K. – Mischa – Daniel

Tore:

          0 – 1  Mischa  <>  1 – 1 Gegner  <> 1 – 2 Mischa    <> 2 -2  Gegner  <> 2 – 3 Bastian <>               3 – 3 Gegner <>  4 – 3 Gegner

 

Spielbericht:

Nach anfänglichen leichten Problemen mit dem holprigen Ascheplatz konnten wir einen schönen Konter über außen nach einem schönen Rückpass von Daniel auf Mischa zur 1-0 Führung nutzen. Der Gegner erhöhte darauf den Druck und erzielte das 1-1. Wir blieben jedoch durch ein schnelles Umschaltspiel über außen stets gefährlich. Nach einem erneuten Flügelangriff passte Timo den Ball scharf nach innen, welchen der gegnerische Torwart nur nach außen klatschen lassen konnte. Bastian verwirrte daraufhin Torwart und Verteidigung und Mischa netzte ein.

Mit einer 2-1 Führung ging es schließlich in die Halbzeit.

Danach ließen wir uns ohne ersichtlichen Grund in die Defensive drängen. Unser Spiel glich eher einer Handball- als Fußballverteidiging. Über schnelle Konter blieben wir aber zunächst gefährlich. Dann setzte sich Bastian im Strafraum robust gegen seinen Gegenspieler durch, welcher bei dem fairen Zweikampf zu Boden fiel. Als Bastian dann den freien Ball aufs Tor schießen wollte, schlug der am bodenliegende Gegner den Ball mit der Hand weg. Elfmeter! (Eigentlich doch eine Rote Karte Herr Schiedsrichter  > absichtliches Handspiel im Strafraum und Verhinderung eines Tores) Ein gegnerischer Zuschauer stürmte daufhin den Platz und versuchte den Schiedsrichter ohne Erfolg von der Entscheidung abzubringen. Im Anschluss versuchte er Bastian hinter dem Tor stehend zu verwirren, doch der Schiri griff ein und schickte ihn zur Seitenlinie. Bastian ließ mich nicht beirren und verwandelte eiskalt!!!

Im Anschluss stellten wir jedoch jegliches Fußballspielen ein und verbarikadierten uns im eigenen Strafraum. Bälle wurden nur noch planlos geklärt oder nach vorne gepöllt. Bis in die 59 Minute konnten wir dank einem überragenden Schlußmann, bisschen Glück und gutem Zustellen von Räumen und Gegenspieler den Vorsprung verteidigen. Doch dann gelang deren Kapitän mit einem schönen Schuß in den Winkel der Ausgleich. In der Nachpielzeit, kam es dann wie es kommen musste. Durch eine Nachlässigkeit in der Hintermannschaft lief der Gegner alleine auf Martin zu, legte quer und ein anderer Spieler erzielte den Siegtreffer.

Fazit: Aufgrund der letzten 20 Minuten ein durchaus verdienter Sieg für Juventus.

___________________________________________________________________________

6.Spieltag:  16.04.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

POB 80 – SGB United

1 – 3

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Jan – Peter – Hasan – Micha – Timo (C) – Bastian – Leo – Jannis – Mischa

Tore:

0 – 1 Gegener <> 0 – 2 Gegner <> 1 – 2 Bastian <> 1 – 3 Gegner

Spielbericht:

Endlich wieder Fußball spielen. Bei super Fußballwetter ging es am 6. Spieltag im Pennefelder Sportpark gegen die Truppe der SGB United. Da sich zum Spielbeginn (18 Uhr) nur 5 Spieler der SGB United auf dem Platz befanden, wurde das Spiel mit ca. 10 minütiger Verspätung angepfiffen. Die erste Kuriosität fand schon vor Beginn des Spiels statt. Auf Nachfrage von Hasan beim Schiedsrichter, wann denn das Spiel beginnen würde, bekam er, durch den sehr arrogant wirkenden Schiedsrichter, die Antwort: „was spielt das für eine Rolle, er würde schließlich entscheiden wann angepfiffen wird“.  Hasan hätte besser nicht nachgefragt. Warum? Dazu gleich mehr. Das Spiel begannen wir in Überzahl und setzten die SGB United direkt von Anfang an unter Druck. Nach und nach trudelten die fehlenden Spieler ein.  Nach einem Fehlpass im Mittelfeld lief der Gegner mit dem Ball Richtung Tor, Hasan hinterher, dabei kreuzten sich die Wege beider Spieler das eine und andere Mal. Bei der letzten Aktion verhakten sich die Füße ineinander, sodass beide Spieler zu Fall kamen. Direkt schrien 2 Spieler der SGB United in Richtung Schiedsrichter „ Letzter Mann – Klare Notbremse – ROTE KARTE“ Dieser zögerte keine Sekunde und zeigte Hasan glatt die Rote Karte…wir schreiben die 2. Minute des Spiels! Hier hätte der Schiedsrichter sicherlich ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl zeigen können, aber wahrscheinlich hatte er Hasan auf dem Kieker (vielleicht wegen der Anfangsfrage ??) Somit wurden aus der anfänglichen Überzahl eine 58 minütige Unterzahl.  Jetzt begann die SGB United zu drücken und folglich fiel das 0 – 1 für die Gäste. Nach einer unübersichtlichen Situation mit großem  Wuseln in unserem Strafraum, zog ein Spieler einfach mal auf Martins Tor, leider wurde der Schuss abgefälscht, sodass Martin in die falsche Ecke sprang. Der Ball landete unhaltbar im Tor. Es stand plötzlich 0 – 2. Wer jetzt dachte „die PoB80 geht unter“ hat wohl nicht mit deren Kampfgeist gerechnet. In Unterzahl wurde der Druck nach vorne erhöht, folglich fiel vor der Pause noch der verdiente Anschluss zum 1 – 2 durch Bastian nach schöner Vorlage von Leo.  Wir machten weiter Druck in Richtung gegnerischen Tor. Nach einem schönen Solo von Jan wurde dieser von hinten von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter pfiff sofort Freistoß für uns und gab dem Spieler der SGB United die Gelbe Karte (kurze Anmerkung: dieses Foul war härter als das von Hasan in der ersten Halbzeit!) Nach lautstarkem Protest von Bastian bekam er ebenfalls die Gelbe Karte. Halbzeitpause, Zeit zum Luftholen, wobei wir so heiß waren, dass wir direkt weiterspielen wollten. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste aufgehört hat. Mit Siegeswillen, starker Moral und viel Druck zum gegnerische Tor. Nur leider wollte der Ball nicht über die Linie. Auf beiden Seiten gab es die eine oder andere Großchance, Mitte der zweiten Hälfte Konnte Jan den Stürmer der SGB United nur durch ein taktisches Foul (Jan hätte ihm bald das Trikot ausgezogen :-)) an der Strafraumgrenze daran hindern gefährlich vor unser Tor zu kommen. Dafür bekam er selbstverständlich die Gelbe Karte. Unsere Bemühungen den Ausgleich zu erzielen wurde leider nicht belohnt. Durch die langen Laufwege nach vorne passierte leider das was passieren musste… in der Drangphase verloren wir den Ball und der Gegner lief in Überzahl auf Martin zu. Auch er konnte das 1 – 3 nicht verhindern. Kurz danach war Schluss. Leider wurde das Spiel durch eine harte Entscheidung des Schiedsrichters bereits nach 2 Minuten entschieden.

Fazit: letztlich waren wir trotzdem die spielerisch klar bessere Mannschaft, aber praktisch die ganze Zeit mit einem Mann weniger zu spielen ist halt Hammer hart. Die Chancen zu gewinnen hatten wir. Aber wer 58 Minuten in Unterzahl spielt, dem fehlt auch irgendwann mal die Kraft vor dem Tor. Bitter dass es nun zwei Niederlagen hintereinander waren und beide nicht nötig gewesen wären.

___________________________________________________________________________

Achtelfinale Pokal:  09.04.2018 18:30 Uhr Pennefeld B (Kunstrasen)

 PoB 80 – Torpedo Immenburg

4 – 6

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Maritn (Tor) – Jan – Peter – Hasan – Micha – Dennis W  – Timo (C) – Bastian – Leo – Daniel B –  Mischa

Tore:

1 – 0 Hasan <> 2 – 0 Bastian <> 3 – 0 Timo <> 4 – 0 Timo <> 4 – 1 Gegner <> 4 – 2 Gegner <> 4 – 3 Gegner <> 4 – 4 Gegner <> 4 – 5 Gegner <> 4 – 6 Gegner 

Spielbericht:

Es ging gegen den Vizemeister KF 1 und Vizepokalsieger der vergangenen Saison, also ein hartes Spiel das was vor uns lag.
In den ersten 10 Minuten des Spiels zeigte der Gegner seine Klasse mit nahezu 90% Ballbesitz, super Laufwegen, individueller Klasse und Top Angriffspiel. Allerdings konnten wir Defensiv stark dagegenhalten und haben nichts zugelassen. Das führte zur Ideenlosigkeit des Gegners, und wir konnten uns ins Spiel zurückarbeiten um es schließlich sogar ganz an uns zu reißen. Das resultierte im 1:0 durch einen schönen Distanzschuss von Hasan und dem 2:0 durch Sammy nach einem schön ausgespielten Angriff. Auch sonst gehörte die restliche Halbzeit uns, dank starker Defensivleistung kam es kaum zu gefährlichen Situationen in unserem Strafraum, während wir uns noch einige Chancen erarbeiteten, aber das letzte Quäntchen fehlte.
Die 2. Halbzeit konnten wir so zunächst fortsetzen, und nach einer starken Flanke köpfte Timo zunächst das 3:0, um wenige Minuten später noch auf 4:0 zu erhöhen. Der Gegner war inzwischen komplett demoralisiert und zeigte keine große Lust mehr am Fußballspielen. Dann kam die 45 Minute und eine sehr fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters: Der Gegner kommt im Strafraum zum Abschluss, der wird von Martin sauber gehalten. Anschließend der Pfiff, niemand auf dem Platz wusste zunächst warum???….auch der Gegner nicht. Dann die Auflösung: gelbe Karte für Hasan wegen „blockieren“, und da der Vorteil, der zunächst laufen gelassen wurde, nicht mit einem Tor endete, gab es nun einen indirekten Freistoß auf Höhe des Elfmeterpunktes. Verstanden hat das niemand, aber der Gegner nahm das Geschenk dankbar an und erzielte den Anschlusstreffer.
Als wir noch mit dieser Entscheidung haderten, kam es zur nächsten Aktion in unserem Strafraum, nach gefühlter Minutenlanger stocherei nach dem Ball gelangte er doch irgendwie unglücklich hinter die Linie….Stand somit 4:2.
Der Gegner war durch die Tore mittlerweile komplett wiederbelebt, hoch motiviert, engagiert und konnte wieder seine Individuelle Klasse sowie ein Top abgestimmtes Angriffsspiel nutzen. Wir hingegen waren Mental niedergeschlagen und haben uns mehr mit uns selber als mit dem Spiel befasst. Das führte innerhalb kurzer Zeit zu dem 4:5. Natürlich machten wir danach auf und warfen uns nach vorne, allerdings resultierte das lediglich in dem 4:6.

Fazit: Wir konnten über 45 Minuten mit einer Top-Mannschaft, die in der Liga weit über uns steht, nicht nur mithalten, sondern sogar das Spiel bestimmen und dominieren. Allerdings zeigt es auch, das 4 Tore im Kleinfeld nichts bedeuten und 10 Minuten Konzentrationsverlust 45 Minuten Top Leistung zunichte machen können.
Und woran hat es gelegen?  Man kann sicher über die ein oder andere Schiri-Entscheidung meckern, und ein Tor auf glückliche Stocherei schieben, der Gegner war ja schließlich auch stark, aber letztendlich haben wir als Mannschaft dieses Spiel komplett aus der Hand gegeben und verloren. Die Konzentration fehlte völlig, das Zentrum war nicht besetzt so dass wir kein Spiel aufbauen konnten, während der Gegner im Mittelfeld alle Freiheiten hatte. Bei dem Stand von 4:2 hätte man vermutlich einen Komplettwechsel der Mannschaft vornehmen müssen (die Möglichkeiten hatten wir ja schließlich), um so vielleicht wieder Ruhe reinzubringen. Auch das anmeckern untereinander hat viel Unruhe in unsere Mannschaft gebracht. So bleibt lediglich die riesen Enttäuschung und der unbedingte Wille, so etwas nie wieder geschehen zu lassen.

P.S.: Danke an Helmut für die Bilder zu dem Spiel, diese finden sich unter der Rubrik Bilder.

___________________________________________________________________________

5.Spieltag:  19.03.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

!!! Spiel wird verlegt!!!

neuer Termin wird bekanntgegeben

PoB 80 – SG Bonn 07

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

4.Spieltag:  12.03.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

BSG Polizei Bad Godesberg I – PoB 80

1 – 3

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Hasan – Micha – Timo (C) – Leo – Dennis K – Dennis W – Jannis

Tore:

0 – 1 Timo <> 1 – 1 Gegner <> 1 – 2 Dennis W <> 1 – 3 Dennis K

Spielbericht:

Am 4. Spieltag kam es in Pennefeld zum Lokalderby Polizei Godesberg gegen Polizei Bonn.  Letzte Saison trennte man sich in beiden Partien mit je  4-4 und 5-5 Unentschieden. In einem sehr ruhigen und fairen Spiel dominierten wir die erste Halbzeit. Durch eine sichere Abwehrleistung und mit guten Ideen nach Vorne liesen wir dem Gegner nicht viele Chancen.  Mangels unserer Chancenauswertung haben wir zur Pause leider nur mit 0-1 geführt.  Die zweite Halbzeit begannen wir etwas defensiver und zurückhaltener. Dadurch bekam der Gastgeber etwas Oberwasser und erziehlte zu diesem Zeitpunkt, verdient, den 1-1 Ausgleich.  Gott sei Dank sind wir durch den Ausgleich wieder wach gerüttelt worden. Wir haben uns gegenseitig hochgepuscht und den Druck nach Vorne erhöht.  Durch 2 Tore durch Dennis W und durch Dennis K, im übringen sein erstes Tor für die PoB,  den dann am Ende doch verdienten Sieg nach Hause gefahren.

Fazit: Wer hätte das nach der letzten Saison gedacht?  Auch im vierten Spiel ( 2 x Pokal + 2 x Liga) mit starkem Spiel nach Vorne und sicherer Abwehrleistung weiterhin ungeschlagen. So kann es weitergehen!

___________________________________________________________________________

2. Runde Pokal:  05.03.2018 18:30 Uhr Tannenbusch, Hohe Str. Feld A (Kunstrasen)

SG Zapalia  –  PoB 80

5  – 7

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Peter – Hasan – Hannes – Dennis K. – Eike – Timo (C) – Bastian

Tore:

1 – 0 Gegner <> 1 – 1 Bastian ( Strafstoß) <> 1 – 2 Hasan <> 2 – 2 Gegner <> 2 – 3 Hannes <> 2 – 4 Eike <> 3 – 4 Gegner <> 3 – 5 Hasan <> 3 – 6 Timo <>  4 – 6 Gegner <> 5 – 6 Gegner <> 5 – 7 Timo

Spielbericht:

Heute ging es in der 2. Pokalrunde gegen den Ligakonkurenten SG Zapalia. Nach einem schlechten Start sehr früh mit 1-0 hintengelegen. Das frühe Tor hat uns allerdings nicht zurückgeworfen. Durch gute Arbeit gegen den Ball  sind wir wieder ins Spiel gekommen.   Nach einem Handspiel des Gegners im Strafraum zeigte der Schiri auf den 9 Meterpunkt. Bastian verwaldelte den 9 Meter eiskalt mit einem flachen Schuss ins Eck, der Torwart war chancenlos. Mit viel Kampf und Durchsetzungsvermögen verdient mit 1-2 in Führung gegangen. Die Freude über die Führung hielt gerade mal 60 Sekunden. Denn direkt nach Wiederanpfiff, quasi im Gegenzug, haben wir den 2-2 Ausgleich kassiert. Da haben wir wohl etwas geträumt. Nach der Pause haben wir besser ins Spiel gefunden und verdient auf 2-3 und 2-4 erhöht. Unglücklich das 3-4 kassiert. Auch davon haben wir uns nicht verunsichern lassen und haben das  3-5 und 3-6 geschossen. Leider wurden wir dann etwas fahrlässig und durch 2 blöde Fehler innerhalb von 2 Minuten das 4-6 und 5-6 kassiert. Jetzt bekam der Gegner Oberwasser und drückte auf den Ausgleich. Mit dem letzten Angriff des Spiels schoss Timo den im großen und ganzen verdienten Siegtreffer zum 5-7. Zu erwähnen gibt es noch dass Dennis K. sein erstes Spiel für die PoB80 bestritten hat und dass Hannes sein erstes Tor geschossen hat.

 Fazit: Auch diesmal konnten wir unsere Chancen nutzen und die entscheidenen Tore schießen. Allerdings gab es diesmal Defizite in der Raumdeckung sowie im Aufbauspiel.
Das Spiel mit großem Kampf gewonnen und somit verdient in die 3. Runde (Achtelfinale) des Ligapokals eingezogen.

___________________________________________________________________________

3.Spieltag:  26.02.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

!!! Spiel wird verlegt!!!

neuer Termin wird bekanntgegeben

PoB 80 – ASG Uni Bonn I

 –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

2.Spieltag:  19.02.2018 18:00 Uhr Pennefeld Feld B (Kunstrasen)

!!! Spiel wird verlegt!!!

neuer Termin wird bekanntgegeben

PoB 80 – SF Ippendorf AH

 –

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Tore:

Spielbericht:

___________________________________________________________________________

1.Spieltag:  05.02.2018 19:00 Uhr Plittersdorf (Kunstrasen)

Aktion Mensch  –  PoB 80

  3  – 9

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Micha B. – Hasan – Jan – Hannes – Marc – Leo – Timo (C) -Mischa S. – Bastian

Tore:

0 – 1  Timo  <>  1 – 1 Gegner  <>  1 – 2 Bastian  <> 1 – 3  Mischa S.  <>  2 – 3  Gegener   <>       2 – 4 Marc  <>  2 – 5  Hasan  <>   2 – 6  Leo  <>  3 – 6  Gegner  <>  3 – 7 Bastian  <>  3 – 8  Leo  <>  3 – 9 Mischa S.

Spielbericht:

Sensationeller Auftaktsieg in die Ligasaison 2018-2019. Wie bereits im Pokalspiel vor einer Woche sind wir nach starkem Beginn früh mit 0-1 in Führung gegangen. Nach einem guten Angriff des Gegners das zwischenzeitliche 1-1 kassiert. Durch den Ausgleich wurde der Spielfluß nicht verloren, stattdessen wurde der Druck nach Vorne erhöht und durch gutes Kombinationsspiel schnell auf 1-2 und 1-3 erhöht.  Durch einen unberechtigen Strafstoß (Grätschen im Strafraum zur Klärung einen Meter vom Gegner entfernt) kam der Gegner noch zum 2-3 ran.  Doch  vor dem Pausenpfiff  wurde das Ergebnis auf  2-4 und 2-5 erhöht. Kurz nach Wiederanpfiff ein Blitzstart hingelegt und ein schnelles 3-6 geschossen. Schließlich das Spiel nach belieben dominiert und den Gegner durch starke, spielerische und konditionelle Leistung „an die Wand“ gespielt und nach 60 Min. verdient mit 3-9 gewonnen.  Allerdings darf man, aufgrund des Ergebnisses, nicht denken, dass der Genger schwach gespielt hat. Er war spielerisch gut und hatte, trotz starker Devinsivleistung und cleverer Zweikampfführung unsererseits, gute Abschlüsse.

Fazit: Spielanlage, defensives Zweikampfverhalten und Torabschluss deutlich verbessert. Dazu ein überragender Schlussmann (Martin).  Eines der besten Spiele der PoB 80 in der Kleinfeldliga und  somit ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg.

_________________________________________________________________________

1. Runde Pokal:  29.01.2018 19:00 Uhr Plittersdorf (Kunstrasen)

Deutsche Post DHL Bonn II  –  PoB 80

 0 – 2

Mannschaftsaufstellung PoB 80:

Martin (Tor) – Helmut – Timo (C) – Hannes – Marc – Dennis – Mischa S.

Tore:

0 – 1 Timo  <> 0 – 2 Mischa S.

Spielbericht:

Das erste Spiel der Saison 2018/2019 wurde erfolgreich mit 2-0 gegen Deutsche Post DHL Bonn II gewonnen. Durch guten Spielaufbau, durchdachte Offensivspielzüge und gut stehende Abwehr wurde es dem Gegner schwer gemacht in Ballbesitz bzw. vor das Tor zu kommen. Zur Halbzeit stand es dennoch nur 0-0. In der zweiten Spielhäflte wurde der Druck nach Vorne erhöht und so gelang dann das verdiente 1-0 für die PoB durch Timo nach Vorlage von Hannes. Wenn der Gegner dann doch mal  zum Schuß auf das Tor kam, wurde dieser stark von unserem Torwart Martin gehalten.  Im weiteren Verlauf konnte Mischa S., nach erneuter Vorlage von Hannes, zum Endstand von 2-0 einschießen.

Fazit: ein ungefährdeter Sieg, der sicher, bei besserer Chancenauswertung, höher hätte ausfallen können. Auf diese Leistung kann man aufbauen. Allerdings sind für die nächsten Spiele sicherlich ein paar Spieler mehr erforderlich.

___________________________________________________________________________